Wir brauchen nicht bessere Inhalte, sondern messbare Inhalte (Partner-Post)

Content Marketing ist trotz vieler Abgesänge auch weiterhin in aller Munde. Dabei spielt die erzählte Story eine wichtige Rolle – sie soll emotionalisieren, das Lebensgefühl der Zielgruppen widerspiegeln, das Produkt im Mittelpunkt haben und Fragen um das Produkt klären. Soweit bekannt – aber welche Rolle spielt Messbarkeit oder Künstliche Intelligenz (KI) dabei?

Content is King – but Quantifiable

Die Messung des Nutzerverhaltens und die Auswahl von Keywords in der Content-Produktion durch KI werden mehr und mehr an Bedeutung gewinnen – ein Trend, dem wir Werbetreibende nicht hinterher hecheln dürfen. Klar: Die Story muss stimmen, ansprechen, emotionalisieren und Vertrauen schaffen, doch das “datenbasierte Backend” ist die Herausforderung.

Bereits durch Vorab-Analysen kann festgestellt werden, welche Buzzwords zu bestimmten Themen eine Verbindung herstellen und miteinander korrespondieren. Die Nutzung von Kanälen nach Alters- und Zielgruppen ist keine neue Erkenntnis für Werbende – vielmehr muss Kunden, insbesondere Neueinsteigern in einen Kommunikationsmix, genau diese Frage ehrlich und offen gestellt werden und eine entsprechende Beratung folgen. Hier darf man sich auch nicht scheuen, unpassende Kanäle nicht zu bedienen.
Ausgehend von diesen Prämissen können plattformoptimierte Inhalte erstellt werden, die Kunde und Produkt gerecht werden.

Content und KMU

Klares Credo im KMU-Bereich: Jedes Unternehmen ist unterschiedlich und hat eigene Bedürfnisse. Dabei geht nicht selten die Einführung von datengetriebenem Content Marketing mit tiefgreifenden Change-Prozessen in den Betrieben einher. Und die Werbetreibenden müssen sich die Frage nach der Messbarkeit von Content-Marketing-Maßnahmen gefallen lassen: Gibt es mehr Zugriffe auf die Website? Wird der Kunde häufiger gefunden? Werden mehr Produkte verkauft? Mit welcher Maßnahme – egal ob Klassik oder Digital – haben wir den meisten Erfolg? Wie justieren wir die Maßnahmen in der laufenden Kampagne?

Messbarkeit und Vertrauen

Eine Content-Strategie kann sich durch Messbarkeit taktisch von Konkurrenten unterscheiden und neue Akzente setzen. Gerade der USP bzw. die Tradition eines Unternehmens kann hier eine wichtige Rolle spielen. Es gilt dabei auch aufzuklären, welche Rolle SEO/SEA spielt und wie man durch entsprechende Maßnahmen einen Mehrwert für KMU schafft.

Am Ende des Prozesses wird messbarer Content dafür sorgen, dass der Kunde dem Werbetreibenden vertraut. Das ist die Grundlage für jede weitere qualitativ hochwertige Beratung. Kreativität reicht nicht aus, nur der Einsatz von aktueller Technologie wird es kleineren Agenturen ermöglichen, mit den großen Marktteilnehmern auf Augenhöhe zu agieren.

Ein Beitrag unseres Agenturpartners Neue Werte.

 

Kontakt:

Anschrift:
  • Neue Werte GmbH, Alt-Moabit 19, 10559 Berlin