Somtypes Fokusreport „Künstliche Intelligenz“

Künstliche Intelligenz ist eines der großen Themen, die unsere Gesellschaft in den kommenden Jahren bewegen und vor allem fundamental verändern werden. Die Berichterstattung darüber ist vielschichtig und häufig interessengetrieben. Dabei wird der Prozess langsam und stetig ablaufen: Die Künstliche Intelligenz wird sich in unseren Alltag schleichen oder vortasten.

Wie vielen gesellschaftlichen Entwicklungen stehen die Menschen auch der Künstlichen Intelligenz sehr verschieden gegenüber. Für die einen ist sie ein Segen – eine Chance, die kühnsten Science-Fiction-Fantasien endlich Realität werden zu lassen. Für die anderen ist sie eine Bedrohung – sei es ganz konkret die Sorge um den eigenen Arbeitsplatz oder eher die diffuse Angst vor Kontrollverlust und Fremdbestimmung.

>>>>> PDF Download Fokusreport Künstliche Intelligenz <<<<<

Wie kann man zu einem „objektiven“ Urteil über KIs gelangen?

Vor allem die großen Anbieter – Google, Facebook, Apple, IBM & Co – wollen ihre Lösungen voranbringen und damit ihre Position am Markt sichern. Sie arbeiten daran, ihre Wünsche in die Realität umzusetzen. Doch auch die Kritiker und Mahner sind nicht frei von wirtschaftlichen oder politischen Interessen; auch wenn es nur darum geht, die Verkaufszahlen des nächsten Buches bzw. Magazins mit einer provokanten Headline in die Höhe zu treiben. Zudem ist das Feld der künstlichen Intelligenz komplex und weit gefächert.

Doch nicht nur die unterschiedlichen Interessen der Akteure, sondern auch die Vielzahl der Anwendungen machen eine Orientierung schwierig. Das Spektrum reicht von „smarten“ Plastikdosen auf dem Küchentisch über Chatbots und selbstfahrende Autos bis hin zu Robotern und intelligenten Fabrikhallen. Um diesem Gemenge an Themen, Meinungen und Lösungen zu begegnen – um diese Komplexität etwas zu reduzieren, haben wir eine Übersicht der verschiedenen Aspekte, die zwischen dem 2. Oktober und 14. November 2017 im Netz diskutiert wurden, zusammengefasst.

Dabei können wir von einer objektiven Auswertung sprechen, denn sie wurde nicht von Menschen, sondern selbst von einer Künstlichen Intelligenz vorgenommen. Unsere KI hat sich dem Thema „Künstliche Intelligenz“ ganz unvoreingenommen gewidmet. Unser #textrapic-Algorithmus, der mithilfe neuronaler Netze und unsupervised machine learning arbeitet, hat keine Meinung zum Thema, keine politische Position oder wirtschaftlichen Interessen. Er kann „nur“ Texte semantisch analysieren und strukturieren – schnell, datengetrieben und wertfrei. KI-Träume sind also nicht besonders emotional, dafür aber präzise.

Themenschwerpunkte und Personas

Wir haben unsere #textrapic gebeten, die Online-Kommunikation zum Thema KI auszuwerten und zu strukturieren. Sechs Themenbereiche hat #textrapic dabei identifiziert:

  1. Algorithmus & Einsatz
  2. Nutzer & Kunden
  3. Daten & Technologie
  4. Zukunft & Innovation
  5. Entwicklung & Team
  6. Maschinen & Roboter

Um die Themen griffiger zu machen, haben wir sechs Personas als stellvertretende Repräsentanten dieser Themenbereiche entwickelt:

  1. Janne
  2. Sören
  3. Heike
  4. Günter
  5. Roswitha
  6. Josephine

Diese sechs Personas haben einen eigenen Blick auf die Künstliche Intelligenz und eigene Vorstellungen von Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken – also ihre eigene SWOT-Analyse. Wie die Menschen „draußen“ auf der Straße auch.

Während Janne (Algorithmus & Einsatz) Data-Mining und Deep Learning als Quantensprünge in der Wertschöpfung für die Nutzer sieht, bemängelt Sören (Nutzer & Kunden), dass viele Unternehmen heute noch nicht die Voraussetzungen für Deep Learning mitbringen.

Während Heike mit ihrem Fokus auf Daten & Technologie die Entwicklungen im Bereich Künstlichen Intelligenz vor allem als innovativ, smart und digital beschreibt, dabei aber wenig Wert auf Attribute wie virtuell, autonom und menschlich legt, ist es bei Josephine genau umgekehrt: Für sie geht es um Maschinen & Roboter – und damit um Eigenschaften wie künstlich, menschlich und virtuell. Die Merkmale innovativ, smart und online spielen da zunächst untergeordnete Rollen.

Snippet-Clipping

Mit dem Somtypes-Fokusreport „Künstliche Intelligenz“ wollen wir Ihnen einen kurzen Ein- und Überblick über die verschiedenen Aspekte der aktuellen öffentlichen Diskussion zur Künstlichen Intelligenz in Deutschland geben.

Zum besseren Verständnis hat unsere KI #textrapic daher die oben genannten sechs Themenbereiche in jeweils sechs Themenschwerpunkte untergliedert. Während die Personas Ihnen eine Kurzübersicht über Positionen und Argumente geben, können Sie daher im ergänzenden Snippet-Clipping zur Vertiefung die jeweils drei relevantesten Text-Kurzauszüge (Snippets) lesen.

Sie erhalten so einen guten Einblick in die Beiträge und Diskussionen und können sich damit einen sehr hilfreichen Gesamtüberblick verschaffen.
Sollte Ihnen dies noch nicht genügen, können Sie sich auch gerne unser 54-seitiges KI-Exzerpt (3,0 MB, PDF) zu diesem Thema downloaden.
In dem von unserer KI #textrapic selbstständig erstellten Exzerpt hat #textrapic mithilfe von morphological segmentation und part of speech die eigenständig semantisch analysierten wichtigsten Snippets zusammengestellt.

>>>>> PDF Download <<<<<